Anmeldung

"Wie ein verwirklichter Traum begrüßt dich das bunte Venedig (...)"- F.Hebbel

Von 28. April bis 2.Mai fand im Rahmen des Wahlpflichtfachs Italienisch eine Reise nach Venedig statt.

Nach einer entspannten Anreise im Nachtzug kamen wir am Samstag früh in Venedig an und begannen sogleich mit der Erkundung der Stadt, die uns zuerst durch das Stadtviertel San Polo führte.

Vorbei an berühmten Kirchen und über die bekannte Rialtobrücke führte uns unser Weg zur überlaufenen Piazza San Marco mit deren beeindruckenden Sehenswürdigkeiten: dem Campanile, dem Dogenpalast, der Markuskirche und der Seufzerbrücke. Am Nachmittag besichtigten wir das jüdische Ghetto und die Schülerinnen erzählten uns abwechselnd Wissenswertes über Venedig.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am zweiten Tag fand eine Schnitzeljagd durch den Stadtteil San Marco statt, wobei unter anderem die Scala del Bovolo (Wendeltreppe) und die Werke Tizians gefunden und teilweise auch fotografiert werden mussten.

Im Rahmen einer Bootstour besichtigten wir am Nachmittag die Inseln Murano (Glasbläserei), Burano (bunte Häuser, Stickerei und schiefer Turm) und Torcello (Kirche Santa Maria Assunta).

Am Montag fuhren wir mit dem Vaporetto den gesamten Canale Grande entlang und bestaunten die vielen Palazzi, Museen und Kirchen, wie zum Beispiel Santa Maria della Salute.

Vom östlichsten Ende Venedigs aus wanderten wir dann durch das Biennalegelände zurück ins Zentrum, wo die goldenen Mosaike der berühmten Markuskirche bestaunt wurden. Außerdem blieb genug Zeit um Souvenirs zu besorgen, bevor wir am Abend eine letztes Mal die gute italienische Küche genießen durften, wobei die Schülerinnen ihre Italienischkenntnisse anwenden konnten.

Am Abreisetag ließen wir die Atmosphäre des Rialtomarktes auf uns wirken, bevor wir uns auf die Heimreise nach Wien begaben, wo wir voller neuer Eindrücke und Erlebnisse ankamen.

Venedig ist einzigartig und voller Gegensätze - es war und ist eine Reise wert!