Anmeldung

Gedenkjahr 2018

80 Jahre nach dem „Anschluss“ – eine Projektarbeit der 6A im Fach Geschichte/Politische Bildung

 

Seit dem 12. März 2018, dem Jahrestag des „Anschlusses“, sind in der Aula unserer Schule Plakatwände, die zu diesem Thema gestaltet wurden, zu sehen.

Zwischenkriegszeit, Nationalsozialismus und Zweiter Weltkrieg gehören nicht zum Geschichtsstoff der 6. Klasse, der aktuelle Anlass bot aber Gelegenheit sich mit diesen Themen auseinanderzusetzen, vor allem auch in Zusammenhang mit der Lokalgeschichte. Wir erarbeiteten eine Reihe von Texten, besorgten uns Bilder aus dem Laaer Stadtarchiv, verwendeten Material aus dem Archiv des Gymnasiums und bemühten uns um Berichte von ZeitzeugInnen. Das alles wurde auf mehreren Ausstellungswänden möglichst nachvollziehbar gestaltet.

 

Die Schülerinnen und Schüler arbeiteten in Gruppen und es ergaben sich sechs Themenbereiche: historischer Hintergrund – der „Anschluss“ und wie es dazu kam; der März 1938 in Laa; das Schicksal der jüdischen BürgerInnen von Laa; unsere Schule in der Zeit nach dem „Anschluss“; ZeitzeugInnen – Erinnerungen an damals; das Ende des Krieges.

Den Schülerinnen und Schülern gefiel vor allem das Arbeiten im offenen Unterricht, in dem Eigenverantwortlichkeit, Teamfähigkeit und Kreativität gefragt sind und in dem ein positives, herzeigbares Ergebnis im Vordergrund steht und nicht die Noten.

Die „Ausstellung“ wurde von vielen Klassen im Geschichteunterricht besucht und wird noch einige Wochen zu sehen sein.